Wildhaltung

 
Extensive Tierhaltung mit Farmwild

Eine sinnvolle Nutzung und Verwertung von Grünland kann mit Wildhaltung im Gatter erfolgen. Sika- und Damwild werden in Iden für ein praxisorientiertes Versuchswesen und für die Fortbildung gehalten. Auf 30 ha Grünland (21-24 m über NN) stehen ca. 120 Stück Sikawild und 200 Stück Damwild in mehreren Gatterabteilen, damit eine optimierte Grünlandbewirtschaftung erfolgen kann. Das Damwild wird routinemäßig in eine Abschlussherde und eine Reproduktionsherde mittels einer großen Lebendfanganlage mit Einzeltierbehandlung getrennt. Somit werden Daten vom Einzeltier gewonnen.
 

Ansprechpartner

Dr. Gerd Heckenberger;  (039390) 6-0;  gerd.heckenberger(at)llg.mule.sachsen-anhalt.de 
Wolf Fischer;  (039390) 6-208;  wolf.fischer(at)llg.mule.sachsen-anhalt.de 

"Aktuelles aus dem Idener Versuchsgehege"  (05.09.2015)

Beide Vorträge gehalten auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes österreichischer Wildhalter.   Link: www.wildhaltung.at

 

Untersuchungsergebnisse

Wolf Fischer (2012)
Schutzmöglichkeiten in landwirtschaftlichen Gehegen vor dem Wolf, Teil 1 pdf
Wolf Fischer (2012)
Schutzmöglichkeiten in landwirtschaftlichen Gehegen vor dem Wolf, Teil 2 pdf
Wolf Fischer (2010)
Versuchsbericht Untersuchungen zur Fruchtbarkeit und Aufzuchtleistung von Schmaltieren und Alttieren beim Damwild pdf
Wolf Fischer (2010)
Haltung von Sika-Wild Teil 2 pdf
Wolf Fischer (2010)
Haltung von Sika-Wild Teil 1 pdf
Wolf Fischer (2010)
Endverbraucher testen Fleischgeschmack pdf
Wolf Fischer (2009)
Die Fang- und Sortieranlage - Die Managementzentrale in großen Damwildherden Teil 1 pdf
Wolf Fischer (2009)
Die Organisation eines Fang- und Verkaufstages pdf
Wolf Fischer (2009)
Die Fang- und Sortieranlage - Die Managementzentrale in großen Damwildherden Teil 2 pdf

 
Weiterbildung im Fachbereich
Alle Informationen zu den Lehrgängen erhalten Sie unter 'Aus- und Fortbildung/Lehrgänge'    Direkt-Link