Schafe

Blick in den neuen Schafstall

Basis für Ausbildung und Versuchswesen

Seit  2012 wird die Schafherde mit ca 300 Herdbuch-Mutterschafen der Rassen Merinofleischschaf, Schwarzköpfiges Fleischschaf und Leine in Iden in einem ehemaligen Kuhstall gehalten. Die freitragende Hülle wurde mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand für die Schafhaltung hergerichtet. Der Stall ist mit zwei Futterbändern ausgestattet, die vom Futtermischwagen der Milchviehanlage mit Totaler Mischration beschickt werden . Für die automatische Wiege- und Sortieranlage entstand ein Bereich, der in Verbindung mit dem Herdenmanagementprogramm von einer Person bewirtschaftet werden kann. Für Klauenpflege, Tierbehandlungen und Schären wurde ein funktionaler Raum sowie ein Klauenbad im Stall eingerichtet. Mit dieser Umbaulösung wurden körperlich schwere Arbeit sowie der Arbeitskraftaufwand minimiert.
Für das Versuchswesen steht in der Leistungsprüfung für kleine Wiederkäuer in Rohrbeck eine Einzeltierfütterungsanlage zur Verfügung, an der Mutterschafe und Lämmer mit Grob- und Kraftfutter gefüttert werden. Hier laufen Fütterungsversuche in Kooperation mit benachbarten Bundesländern.

Untersuchungsergebnisse und Versuchsberichte

... zum Thema Schaf finden Sie hier.

Weiterbildung im Fachbereich

Lehrgänge finden Sie unter 'Aus- und Fortbildung/Lehrgänge'.

Ansprechpartner

Dr. Gerd Heckenberger

Tel. (039390) 6-230  /  Fax (039390) 6-201

gerd.heckenberger(at)llg.mule.sachsen-anhalt.de