Körnerleguminosen

Eiweißpflanzenanbau in Sachsen-Anhalt

Der Anbau von Körnerleguminosen (vorrangig Körnerfuttererbsen) und Futterleguminosen (Luzerne) hat in Sachsen-Anhalt eine lange Tradition und wurde auch wissenschaftlich sehr erfolgreich bearbeitet - zu nennen sind hier unter anderem die Namen SCHULZ-LUPITZ und HELLRIEGEL.

Mit Beginn der aktuellen Förderperiode der Gemeinsamen Agrarpolitik erfahren dank der Förderung von dem Klima- und Umweltschutz förderlichen Landbewirtschaftungsmethoden (siehe Greening) auch großkörnige Leguminosen einen deutlichen Flächenzuwachs. Einen weiteren wesentlichen Impuls für diesen Trend geht von der Eiweißpflanzenstrategie des BMEL aus: Unter Berücksichtigung der internationalen Rahmenbedingungen sollen Wettbewerbsnachteile heimischer Eiweißpflanzen (Leguminosen wie Ackerbohne, Erbse und Lupinenarten sowie Kleearten, Luzerne und Wicke) verringert, Forschungslücken geschlossen und erforderliche Maßnahmen in der Praxis erprobt und umgesetzt werden.

Das Land Sachsen-Anhalt hat die LLG beauftragt, sich an verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben  zu beteiligen, darüber hinaus auch an den drei bundesweit laufenden Modell- und Demonstrationsvorhaben:

  1. Modellhaftes Demonstrationsnetzwerk zur Ausweitung und Verbesserung des Anbaus und der Verwertung von Sojabohnen in Deutschland“ (Förderkennzeichen 2814EPS002)  -  SOJA-NETZWERK 
     
  2. Modellhaftes Demonstrationsnetzwerk zu Anbau und Verwertung von Lupinen (Förderkennzeichen 2814EPS015)  -  LUPINEN-NETZWERK 
     
  3. Modellhaftes Demonstrationsnetzwerk zur Ausweitung und Verbesserung des Anbaus und der Verwertung von Leguminosen mit Schwerpunkt Bohnen und Erbsen in Deutschland (Förderkennzeichen 2815EPS038)  -  ERBSE-BOHNE-NETZWERK 

In den Vorhaben geht es nicht nur um die Flächenausdehnung in Sachsen-Anhalt. Die entscheidende Zielstellung lautet: Verwertung verbessern durch Schaffung von sich verstetigenden Wertschöpfungsketten.

 

Publikationen aus dem Fachbereich

6. Eiweißpflanzenworkshop
der Hochschule Anhalt und der LLG Sachsen-Anhalt

 ----------

Broschüren / Flyer / Poster

Ansprechpartner

Wernfried Koch

Tel. (03471) 334-220  /  Fax (03471) 334-205

E-Mail wernfried.koch(at)llg.mule.sachsen-anhalt.de